Grenzgang am 29.12.2012

65 Grenzgänger fanden sich bei trockenem Wanderwetter zum traditionellen Grenzgang der Holzhäuser Vereine am 29.12.2012 auf der Kreuzgasse ein. Für die Organisation, Verköstigung und den Streckenverlauf war der HuG Holzhausen verantwortlich. Nach einer kurzen Ansprache durch den Vorsitzenden des HuG übernahm Claus-Peter Müller als Streckenführer das Kommando. Die Wegstrecke führte zunächst zur Nau Brück, von dort weiter entlang der Wickenau und dem Tiersbach. Nach dem Überqueren der Umgehungsstraße führte der Weg Richtung Hessenberg. Am Unteren Weislingsstein ging es durch den Oberwald zur Kleinen Wiege. Hier hatte der Heimat und Geschichtsverein eine Versorgungsstation eingerichtet. Alfred Hardt, Christian Bucher und Michael Koch versorgten die Wanderer mit Würstchen und Getränken. Nach der Stärkung hat die Wandergruppe den Weg, vorbei an dem kleinen Schellersbach zum Dorfgemeinschaftshaus eingeschlagen. Gegen 13.00 Uhr trafen die Wanderer im DGH ein. Hier wartete schon eine leckere Erbsensuppe mit Würstchen, Waffeln und Getränke auf die Grenzgänger. Auch viele Nichtwanderer fanden den Weg ins DGH, so dass wir ca. 90 Gäste begrüßen konnten. Der Heimat und Geschichtsverein stellt mit Freude fest, dass der von ihm gestaltete Grenzgang 2012 ein voller Erfolg war und unsere Gäste einen schönen und geselligen Tag begehen konnten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmern und Helfern für diesen gelungenen Tag.